Impressum & Offenlegung gem. §25 MedienG:

Medieninhaber, Herausgeber & Verlagsort:
ideenWerkstatt - Mag. Barbara Windwarder, A-2544 Leobersdorf, Umlauffgasse 11

Unternehmensgegenstand: Verlagswesen, Ankündigungsunternehmen

Druck: flyeralarm, Online Druck GmbH., Brown-Boveri-Str. 8, 2351 Wr. Neudorf
Redaktion:
Mag. Barbara Windwarder, 0650/4730870, bwindwarder@mosaik-familie.at
Unabhängiges Monatsmagazin für die Region Baden
Alle Rechte: ©mosaik, Barbara Windwarder
Anzeigen & Werbung:
office@mosaik-familie.at

UID Nummer: ATU71406828
 

Grundlegende Richtung von mosaik:

Das Printmagazin mosaik ist ein liberales Familienmedium, welches sich an Eltern, Großeltern, Jugendliche und Kinder in und rund um die Region Baden bei Wien richtet. mosaik erscheint 10 x im Jahr immer am ersten Werktag des Monats (außer im Februar & August) und ist unabhängig von politischen Parteien, Institutionen oder Interessensgruppen. Das regionale Hochglanzmagazin wendet sich an alle LeserInnen, die Interesse an Familien- und Gesundheitsthemen haben. Die Redaktion von mosaik tritt für die Wahrung der parlamentarischen Demokratie und die Toleranz gegenüber allen ethnischen und religiösen Gemeinschaften ein. Die mosaik-Seite versteht sich daher als Familienforum für regen Informations- und Erfahrungsaustausch im Zusammenhang mit dem regionalen Familienmagazin "mosaik". Wir sind um faire Diskussionen bemüht und bitten daher alle User, sich an die Regeln der Netiquette zu halten. Unsachliche, rechtswidrige oder moralisch bedenkliche Beiträge sowie Kommentare werden von der Redaktion gelöscht.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen!

Datenschutzerklärung:

Allgemeines:

Die Webseite https://www.mosaik-familie.at bzw. https://www.mosaik-family.at und deren Nachfolge-Websites werden von der ideenWerkstatt, Mag. Barbara Windwarder, Umlauffgasse 11, 2544 Leobersdorf, als Diensteanbieter und Medienseite betrieben. Inhaber und Herausgeber der Webseite ist die ideenWerkstatt.

Verantwortlich für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten als Abonnent/In und User im Sinne der Europäischen DSGVO und des österreichischen Datenschutzgesetzes ist die ideenWerkstatt, für Sie unter den folgenden Kontaktdaten erreichbar: postalisch – ideenWerkstatt - Mag. Barbara Windwarder, Umlauffgasse 11, 2544 Leobersdorf, Telefon: 0650/4730870, Email: office@mosaik-familie.at

Sie können jederzeit Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten einholen sowie Ihr Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung Ihrer Daten geltend machen. Sofern Sie der Erhebung und Nutzung Ihrer Daten in Zusammenhang mit mosaik durch die ideenWerkstatt nach Maßgabe dieser Datenschutzbestimmungen insgesamt oder nur für einen Teil widersprechen wollen, können Sie Ihren Widerspruch jederzeit per E-Mail oder Post an die zuvor beschriebenen Kontaktdaten richten.

Der Schutz und die Sicherheit Ihrer persönlichen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen, daher verarbeiten und speichern wir Ihre Daten ausschließlich im Sinne der DSGVO und des österreichischen Datenschutzgesetzes 2000. Sie als Nutzer stimmen der Datenverarbeitung im Sinne dieser Erklärung zu.

Auf unserer Webseite werden automatisiert keine direkt personenbezogenen Daten ermittelt. Das bedeutet: Erst durch Ihre aktive Eingabe von Namen, Adresse, etc. – beispielsweise bei einer Abo-Bestellung – geben Sie der ideenWerkstatt diese Daten bekannt.

AGB Printabo und ePaper-Abo:

Vertragsdauer: Ab dem ersten Belieferungsmonat bezieht sich Ihr Print- bzw. ePaper-Abonnement auf ein Jahr. Der Bezugszeitraum von einem Jahr umfasst 10 Printausgaben bzw. 10 ePaper-Ausgaben des Familienmagazins mosaik. Der Vertrag sprich das Abonnement wird nach Ablauf des Jahres nicht automatisch verlängert.

Bezahlung
Der Bezugspreis Ihres 1-Jahres-Abonnements ist jeweils im Voraus fällig. Der derzeit gültige Abonnementpreis beträgt für die 10 Printausgaben € 47,– pro Jahr, für die 10 ePaper-Ausgaben € 25,–.

Rücktrittsrecht

Sie können innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt der Zustellung der ersten bezogenen mosaik-Ausgabe vom Vertrag zurücktreten. Wir bitten Sie, dies schriftlich durchzuführen. Bei Ausübung des Rücktrittsrechts wird nur der Preis der einen bezogenen mosaik-Ausgabe fällig. Bei bereits von Ihnen bezahltem Jahresabo wird Ihnen der Betrag abzüglich der einen bereits zugestellten Ausgabe rückvergütet.

Nach der 14-tägigen Zeitspanne des Rücktrittsrechts ist das Jahreabo innerhalb des Abonnementzeitraumes nicht mehr kündbar.

AGB Inserate und Beilagen:

1. Alle Anzeigenaufträge sind, wenn nicht anders vereinbart, innerhalb eines Jahres nach Auftragserteilung durch beide Vertragspartner abzuwickeln. Zusatzvereinbarungen bedürfen einer schriftlichen Bestätigung des Verlages.

2. Die in der Anzeigenpreisliste bezeichneten Mengenrabatte werden nur für die innerhalb eines Jahres erscheinenden Anzeigen eines Werbungtreibenden gewährt. Die Frist beginnt mit dem Erscheinen der ersten Anzeige, wenn nicht bei Vertragsabschluss ein anderer Beginn vereinbart wird. Der Mengenrabatt ist mit einem schriftlichen Abschluss vor der ersten Einschaltung von beiden Vertragspartnern zu bestätigen.

Dem Abschluss werden alle Aufträge des angemeldeten Kunden innerhalb eines Jahres zugeordnet, sofern diese Aufträge zum gültigen Anzeigentarif ohne Sonderkonditionen abgerechnet werden. Mengenrabatte bei Paketbuchungen werden bei Nichteinhaltung der Vereinbarung lt. des zu Vertragsabschlusses gültigen Tarifblattes nachverrechnet und sind sofort fällig.

3. Bei Zahlungsverzug ist der Verlag berechtigt, von allen Anzeigenaufträgen des Kunden zurückzutreten; bei Ausgleichs- oder Konkursverfahren gilt der Anzeigenauftrag des Kunden als erloschen. Gleichzeitig erlischt jeder Anspruch auf eine Rabattgutschrift, auch wenn ein Abschluss voraus angemeldet wurde.

4. Änderungen des Anzeigentarifs treten auch bei laufenden Abschlüssen und bei vorliegenden Aufträgen in Kraft.

5. Für die Aufnahme von Anzeigen in bestimmten Ausgaben, auf bestimmten Seiten und an bestimmten Plätzen wird keine Gewähr geleistet, es sei denn, dass eine solche Platzierung ausdrücklich und nicht bloß als unverbindlich festgelegt wurde. Platzierungswünsche sind für die ideenWerkstatt nur im Falle der Leistung eines Platzierungszuschlags bindend. Die Anzeigen werden je nach Seitenumfang thematisch sinnvoll platziert.

6. Der Verlag gewährleistet die drucktechnisch einwandfreie Wiedergabe der Anzeigen, sofern die ihm überlassenen Druckunterlagen dies zulassen. Für Mängel und Schäden an den Druckunterlagen sowie für den Verlust derselben haftet der Verlag nicht. Farbabweichungen gegenüber dem Original sind aus drucktechnischen Gründen möglich und können nicht vom Auftraggeber beanstandet werden.

7. Die Pflicht zur Aufbewahrung von beigestellten Druckunterlagen endet drei Monate nach Erscheinen der letzten Anzeige, sofern es nicht ausdrücklich anders vereinbart wurde.

8. Konkurrenzausschluss kann nur für zwei gegenüberliegenden Seiten vereinbart werden.

9. Für den Wort- und Bildinhalt der bereitgestellten Anzeige haftet ausschließlich der Auftraggeber. Der Auftraggeber garantiert dem Verlag, dass die Anzeige gegen keinerlei gesetzliche Bestimmungen und Rechte von Dritten verstößt. Der Auftraggeber verpflichtet sich, den Verlag ideenWerkstatt hinsichtlich aller aus der Anzeige resultierenden Ansprüche schad- und klaglos zu halten. Der Verlag ist zu einer entsprechenden Prüfung des Inserateninhalts nicht verpflichtet.


10. Die ideenWerkstatt behält sich vor, jederzeit ohne Angabe von Gründen Anzeigenaufträge abzulehnen. Die Ablehnung wird dem Auftraggeber unverzüglich mitgeteilt. Ein Auftrag gilt seitens des Verlages erst dann als angenommen, wenn die Drucklegung erfolgt oder eine schriftliche Auftragsbestätigung ausgefolgt sein sollte.

 

11. Probeabzüge werden nur auf ausdrücklichen Wunsch und nur digital geliefert. Der Auftraggeber trägt die Verantwortung für die Richtigkeit der zurückgesandten Probeabzüge. Sendet der Auftraggeber den ihm rechtzeitig übermittelten Probeabzug nicht fristgerecht zurück, obwohl ihm zur Überprüfung desselben eine angemessene Frist bereitgestellt wurde und er auf die Bedeutung dieser Rücksendung besonders hingewiesen wurde, so gilt die Genehmigung zum Druck als erteilt.

11. Bei telefonischer Auftragserteilung oder Textänderung sowie bei mangelhaften Unterlagen übernimmt der Verlag keine Gewähr für die Richtigkeit der Wiedergabe.

12. Wenn der Grund für erhebliche Druckmängel beim Verlag liegt, leistet er Ersatz in Form einer Ersatzeinschaltung. Für Druckfehler, die den Sinn der Anzeige nicht wesentlich beeinträchtigen, wird kein Ersatz geleistet. Weitergehende Ansprüche oder Schadenersatzforderungen daraus sind ausdrücklich ausgeschlossen, auch bei Nichterscheinen des Inserates oder bei Konkurrenzausschluss.

13. Bei Gestaltung der Anzeige durch den Verlag werden nur die dem Verlag zur Verfügung stehenden Schriften benutzt. Die Verwendung einer spezifischen, vom Auftraggeber ausdrücklich gewünschten, Schrift erfolgt nur gegen Ersatz der daraus resultierenden Kosten. Abweichungen von der Schriftart sind kein Grund für die Beanstandung eines Inserates.

14. Vom Auftraggeber beigestellte Logos werden elektronisch gespeichert und ausschließlich für Anzeigen des Auftraggebers herangezogen. Für allgemein übliche, nicht marken- oder urheberrechtlich geschützte Grafiken kann eine derartige Garantie nicht übernommen werden. Es bleibt deren Wiederverwendung vorbehalten. Der Auftraggeber hat auf einen allfälligen Rechtsschutz des Logos hinzuweisen.

15. Bei Stornierung eines Auftrages (Anzeigen, Beilagen, Sonderwerbeformen) nach Anzeigenschluss werden 50% des Anzeigenpreises als Kostenersatz in Rechnung gestellt. Bei Rücktritt von einem mehrmonatigen Anzeigenpaket (z.B. Jahresauftrag) später als 8 Wochen nach Vertragsabschluss sind 30% der noch ausständigen Anzeigen als Stornogebühr zu entrichten. Die Stornierung hat auf schriftlichem Weg zu erfolgen.

16. Die Rechnungen sind sofort nach Rechnungslegung zur Zahlung fällig, es sei denn, auf der Rechnung ist eine andere Zahlungskondition vermerkt. Bei Zahlungsverzug des Auftraggebers oder Stundung ist der Verlag berechtigt, Verzugszinsen von fünf Prozentpunkten über dem jeweiligen Diskontsatz  zu berechnen. Zwischen Unternehmungen gilt der gesetzliche Zinssatz zugrunde gelegt. Der Auftraggeber übernimmt alle Kosten aus dem Mahnverfahren, wie Inkassobüro, Kreditschutzverband oder Rechtsanwalt, d.h. neben den gerichtlich bestimmten Kosten auch die vorprozessualen Kosten (Betreibungskosten).

17. Bei Betriebsstörungen oder Eingriffen durch höhere Gewalt hat der Verlag Anspruch auf volle Bezahlung, wenn zumindest 75 % der Auflage ausgeliefert sind. Bei einer Erfüllung unter 75 % ist die Leistung aliquot zu bezahlen.


18. Die Anzeigen werden in der bestellten Größe (Höhe) in Rechnung gestellt. Reicht der vorgeschriebene Raum für die eingesandte Vorlage nicht aus, so wird die unbedingt notwendige Höhe verrechnet.

19. Der Verlag kann jederzeit das Erscheinen weiterer Anzeigen von der Vorauszahlung des Betrages und vom Ausgleich offener Rechnung abhängig machen, und zwar unabhängig von laufenden Abschlüssen und ursprünglich vereinbarten Zahlungszielen.

20. Beanstandungen aller Art werden nur innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Rechnung anerkannt. Bei Streitfällen gilt nur die Schriftform. Ebenso werden abweichende Vertragsbedingungen nur bei schriftlicher Bestätigung durch den Verlag wirksam.

21. Der Verlag ist berechtigt, jederzeit - auch ohne Rücksprache mit dem Auftraggeber - Einschaltungen als „Anzeige“, „Werbung“ oder „entgeltliche Einschaltung“ zu kennzeichnen.

22. Es wird darauf hingewiesen, dass es bei Beilagen in der Zeitung sowie bei Verteilungen im Gebiet zu Streuverlusten bis zu 5% kommen kann. Weitergehende Ansprüche oder Schadenersatzforderungen daraus sind ausdrücklich ausgeschlossen.


23. Die Anwendung österreichischen Rechtes gilt als zugrunde gelegt.

24. Alle Preise in Euro zuzüglich gesetzlicher Steuern.